Donnerstag, 1. März 2012

Facebook-Chronik für Unternehmensseiten

Nachdem die neue Facebook-Chronik (a.k.a. Timeline) schon seit einiger Zeit für private Facebook-Nutzer freigeschaltet ist, gibt es diese Möglichkeit nun auch für Unternehmensseiten. Gestern wurde bereits in den ersten Blogs darüber geschrieben. (Empfehlen kann ich unter anderem den Artikel von Henner Knabenreich in seinem Blog Personalmarketing2Null) Unternehmen haben aktuell die Möglichkeit die neue Timeline zu testen - ab dem 30.03.2012 wird die Timeline dann Pflicht. (übrigens gilt dies nicht nur für Unternehmen, sondern auch für Marken und andere Organisationen)
Facebook hat dafür extra eine eigene Hilfe-Seite erstellt, auf welcher exemplarisch die neuen Funktionen vorgestellt werden - auch am direkten Beispiel der eigenen Facebook-Page.
Hier eine Zusammenfassung und Bewertung der neuen Features:


Neue Optik:
Die neue Optik stellt neue Ansprüche an die Bilder, die bei Facebook genutzt werde. Zugleich eröffnet dies auch neue Möglichkeiten.
  • Titelbilder müssen mindestens 399 Pixel breit sein. Das Idealmaß beträgt 851 Pixel breit und 315 Pixel hoch. (Wenn es zwischen 399 und 851 Pixeln breit ist, wird es automatisch angepasst).
  • Titelbilder dürfen keine Preise oder Kaufinformationen beinhalten.
  • Titelbilder dürfen keine Kontaktinformationen wie Internetadresse, E-Mail, Postadresse oder andere Informationen für den Info-Bereich deiner Seite beinhalten.
  • Referenzen zu den Elementen der Nutzer-Schnittstellen, z. B. „Gefällt mir“ oder „Teilen“ sowie beliebige andere Facebook-Funktionen.
  • Titelbilder dürfen keinen Aufforderungs-Charakter haben wie: „Kauf das!“ oder „Like it!" etc.
  • Titelbilder dürfen nicht das Urheberrecht brechen
Bewertung:
Mir gefällt der neue Look des Titelbild sehr gut - aber das ist Geschmackssache. Das Titelbild kann auf jeden Fall dazu führen, dass man einen stärkeren Eye-Catcher-Effekt generieren kann. Für Unternehmen, die nicht mit einem großen Personalmarketing-Budget gesegnet sind, bedeuten diese Änderungen vor allem eines: NEUE KOSTEN.

Historie:
Unternehmen haben die Möglichkeit ihr Firmenhistorie darzustellen über den neuen Zeitstrahl. Dieses Feature kann auch nachträglich gepflegt werden. So gibt es einen Extra-Button, über den man das Gründungsdatum hinzufügen kann.

Bewertung: Dieses Feature ermöglicht es, dass Unternehmen Ihre eigene Historie ansprechend festhalten. Da neue Features erstmal Aufmerksamkeit auf sich ziehen, ist die Historie eine gute Möglichkeit sich Facebook-Usern als Unternehmen mit Tradition darzustellen. Speziell Unternehmen, die viel Wert auf Tradition und die eigene Unternehmensgeschichte legen, sollten dieses Feature nutzen. ABER: nutzen Sie bitte die multimedialen Möglichkeiten, die Facebook mit sich bringt - keine reine Aufzählung von Jahreszahlen!

Hervorheben:
Die neue Facebook-Timeline für Unternehmensseiten ermöglicht es einzelne Nachrichten direkt unter dem Titelbild zu platziern - um sie so hervorzuheben. Man kann nun direkt bei jeder Nachricht direkt auswählen, ob man sie hervorheben möchte (siehe erstes Beispiel). Die hervorgehobene Nachricht ist dann sehr prominent zu sehen und deutlich größer (siehe zweites Beispiel). Man kann auf diese Art bis zu 12 Nachrichten gleichzeitig hervorheben.

1. So kann man Nachrichten hervorheben

2. So sieht dann die hervorgehobene Nachricht aus











Bewertung:
Die Möglichkeit eigene Beiträge hervorzuheben macht grundsätzlich Sinn. Es macht aber nur dann Sinn, wenn das Unternehmen seine Facebook-Seite regelmäßig pflegt und viele Nachrichten/Posts auf der Seite zu finden sind. Ansonsten macht ein "Hervorheben" nur berenzt Sinn...

Ihre Meinung?
Was ist Ihre Meinung zur neuen Facebook-Timeline für Unternehmen? Was halten Sie von dem Zwang, dass alle Unternehmensseiten zum 30.03.2012 umgestellt werden? Welche Vorteile sehen Sie und mit welchen Probleme rechnen Sie?
Interessante Artikel:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen