Samstag, 17. September 2016

Vom besten Recruiting-Video zur besten Recruiting Kampagne? Heineken machts vor.

Jeder von euch kennt wahrscheinlich das wunderbare und exzellent erstellte Video "The Candidate" von Heineken. Mein absoluter Favorit im Bereich Videos im Recruiting-Umfeld. Da das Video nun aber auch schon einige Jahre alt ist, dachte Heineken anscheinend, dass sie noch einen drauf setzen wollen. Diesmal natürlich eingebettet in einer kompletten Kampagne. Ob es Heineken geschafft hat - seht selbst:

Donnerstag, 8. September 2016

Nach dem Slam ist vor dem #RecruiterSlam

Vor etwas mehr als zwei Jahren habe ich bereits einen ersten Artikel hier veröffentlicht zum damals noch ersten Recruiter Slam – wenige Tage nachdem die Website online gegangen ist. Mein Fazit damals „Also mein Appell an alle: Schaut euch die Seite an - überlegt euch, ob es was für euch ist und füllt den Recruiter Slam mit Leben!“. Ein erneuter Blick heute auf die Website zeigt: Hier hat sich ordentlich was getan. Aber langsam und immer der Reihe nach. Ich habe heute das Vergnügen Michael Witt und Tobias Meinhold zu interviewen – die beiden kreativen Köpfe hinter dem Konzept des Recruiter Slams.

Freitag, 12. August 2016

Der Weg zur Employer Brand I: Die Ausschreibung

Aller Anfang ist schwer. Auch bei einem Employer Branding Projekt - denn alles was man anfangs verkehrt macht, holt einen später mit vielfacher Wucht wieder ein. Deswegen widmen wir uns heute sehr ausführlich der Ausschreibung zu einem Employer Branding Projekt. Wieder von zwei Seiten - meine Sicht der Dinge, als ich die Ausschreibung erstellt habe und die Sicht von Michael Eger von Promerit von dem an Moment, als er die Ausschreibung bekommen hat.

Donnerstag, 23. Juni 2016

Beginn der neuen Blogserie: Der Weg zur Employer Brand

Eines der wichtigsten Themen im Bereich Employer Branding findet aus meiner Sicht eine viel zu geringe Aufmerksamkeit in Fachartikeln  - egal ob Print oder Online: Der Weg zur Employer Brand. Wie finde ich eigentlich die richtig Agentur, die mich unterstützt für mein Projekt? Woran erkenne ich diese richtige Agentur? Wie schaffe ich es selbst realistische Erwartungshaltungen an dieses Projekt zu bekommen und diese auch in meinem Umfeld zu erzeugen? Zur Beantwortung dieser und vieler weiterer Fragen bedarf es erbrobte Beispiele. Diese werden in den nächsten Wochen und Monaten geliefert in einem Gemeinschafts-Projekt.


Dienstag, 17. Mai 2016

Totgesagte leben länger: Die neue Generation der Stellenanzeige

Die Stellenanzeige ist tot - lang lebe die Stellenanzeige. Seit einigen Jahren wird schon vorausgesagt, dass klassische Stellenanzeigen keine Zukunft mehr haben werden. Braucht man die klassiche Stellenanzeige noch? Will man alles stattdessen auf Kampagenenseiten oder auf der klassischen Karriere-Website abbilden? Oder soll man alles in seine Arbeitgebermarke stecken und dann kommen die Bewerbungen schon von alleine? Im Folgenden möchte ich gerne herausarbeiten, warum ich glaube, dass Stellenanzeigen (wenn auch nicht in der klassischen Form) doch noch eine Zukunft haben werden und was dafür zu tun ist. Dazu habe ich drei interessante Ansätze gefunden, die es schaffen sich von den größten Schwächen der klassischen Stellenanzeige zu emanzipieren.

Samstag, 9. April 2016

Warum wir bei Candidate Experience noch nicht so weit sind wie wir sein könnten - Leseempfehlung im Human Resources Manager

"Nicht einmal wie Kunden" von mir im HRM Ausgabe 02/2016
Heute hatte ich endlich die neue Version des Magazins "Human Resources Manager" in der Hand, in welcher erstmalig ein Artikel von mit erschienen ist. Das Thema ist natürlich naheliegend: Candidate Experience. Diesmal jedoch nicht tolle Tipps, Hinweise und Best Practices, sondern ein paar Ansätze, die sich genau mit dem Gegenteil beschäftigen: Der Frage, warum das Thema Candidate Experience noch immer nicht angekommen ist und welche Hemmnisse und Vorbehalte es bei der Einführung dieses Themas gibt. Lest selbst: Viel Spaß!

Montag, 29. Februar 2016

Der TalentSUMMIT: eine neue, erfrischende Veranstaltung

Es gibt eine Vielzahl von Veranstaltungen von bzw. für Personaler. Ein neues Event, welches Ende letzten Jahres stattgefunden hat und zu welchem ich von mehreren Seiten positives Feedback bekommen habe ist der TalentSUMMIT der ESCP Europe. Neben einigen üblichen Verdächtigen waren einige Speaker eingeladen, die man nicht so häufig zu sehen bekommt. Grund genug, einen der Organisatoren des TalentSUMMITs zu interviewen, um meinen Lesern genauer zu schildern, was es mit diesem Event auf sich hat.

Dienstag, 9. Februar 2016

Candidate Experience Praxis - One-Click-Bewerbung für KMUs



Heute habe ich bereits zum zweiten mal das Vergnügen, Ina Ferber - Geschäftsführerin von Ferber Personalberatung - zu interviewen. Wie auch beim letzten mal geht es heute um ein aktuelles Thema - diesmal über Candidate Experience. Passend zur aktuellen Veröffentlichung meines Buches"Candidate Experience: Ansätze für eine positiv erlebte Arbeitgebermarke im Bewerbungsprozess und darüber hinaus" hat Ina Ferber ein sehr interessantes Produkt zum Thema One-Click-Bewerbung auf den Markt gebracht, welches insbesondere für kleine und mittelständische Unternehmen eine Überlegung Wert sein sollte. Also lest selbst!

Donnerstag, 31. Dezember 2015

Alles Experience oder was?! Ein Blick über den Tellerrand.

Das Jahr neigt sich dem Ende zu - nur noch wenige Stunden - und damit auch die Blogger-Challenge "Jahr der Kandidaten". Nahezu jeder Blogger mit Rang und Namen hat sich über das "Mode-Thema" Candidate Experience ausgetobt und eine sehr stattliche Sammlung an Artikeln ist in diesem Zusammenhang entstanden. Gerne wird sich dem Thema momentan mit der Frage genähert, ob Candidate Experience nur ein Hype bzw. eine Modeerscheinung ist oder vielleicht nur alte Wein in neuen Schläuchen. Die Meinungen gehen dazu durchaus auseinander.

Mittwoch, 2. Dezember 2015

Der Absolventenkongress: Alles neu? Alles besser? Oder doch ein Auslaufmodell?

Karrieremessen sind immer so ein Ding - man muss sie mögen oder hassen. Auch wenn ich nach zwei Tagen Absolventenkongress diverse Blessuren an meinen Füßen und meinen Stimmbändern habe, möchte ich auf Karrieremessen generell nicht verzichten. Der Absolventenkongress - von Insiders auch AbsKo genannt - ist (oder war) die größte und wichtigste Karrieremesse in Deutschland. Gleichzeitig gab es auf der anderen Seite jedoch keine andere Veranstaltung, die so kontrovers diskutiert wurde / wird. Zeit, dies genauer unter die Lupe zu nehmen. Ich werde im weiteren ein paar gängige Thesen und Meinungen zum AbsKo unter die Lupe nehmen.