Freitag, 28. November 2014

"Professionelles Personalmarketing" - Meine Literaturempfehlung im Interview mit Bernd Konschak

Bücher über Personalmarketing gibt es wie Sand am Meer - gute Inhalte sind da jedoch nicht immer zu finden. Anders bei dem neuen Buch von Bernd Konschak - Leiter HR Marketing bei der SICK AG - mit dem Titel "Professionelles Personalmarketing". Ein gutes Stück Fachliteratur über nahezu alle Facetten des Personalmarketings von einem Praktiker für Praktiker.

Bernd ist seit Jahren in der HR-Szene bekannt und ist für mich das Gesicht des (zum teil mehrfach ausgezeichneten) Employer Brandings der SICK AG.

Warum und für wen sich der Kauf dieses Buches lohnt, lest ihr in den folgenden Zeilen. Daneben habt ihr am Ende des Artikels die Möglichkeit in meinem Gewinnspiel eines von mehreren Exemplaren dieses Buches zu gewinnen.


Tim Verhoeven: Hallo Bernd, wie kam es dazu, dass du mit dem Haufe-Verlag dein Buch "Professionelles Personalmarketing" geschrieben hast?

Bernd Konschak: Ich bin ja seit fast zwanzig Jahren im Personalmarketing tätig und gebe mein Wissen seit 2008 auch als Trainer an der Haufe Akademie weiter. Schon seit einiger Zeit hatte ich die Idee, die Antworten auf die typischen Fragen der Seminarteilnehmer in einem Buch zusammen zu fassen, aber letztlich fehlte immer der entscheidende Impuls, damit anzufangen und mir die Zeit dafür zu nehmen. Mitte 2013 fragte der Haufe Verlag bei mir an, ob ich nicht ein Buch zum Thema Personalmarketing schreiben möchte. Das war der entscheidende Anstoß, mit der Arbeit zu beginnen und eine großartige Gelegenheit, denn der Verlag stellte mir von Anfang an einen Lektor und Projektmanager zur Seite, was die Sache für mich ungemein vereinfachte.

Bernd Konschak - Autor von "Professionelles Personalmarketing"
Tim Verhoeven:  Du hast dich in diesem Fall für ein Buch entschieden, welches Personalmarketing von A bis Z beleuchtet - warum etwas so allumfassendes?

Bernd Konschak: Es gibt eine ganze Reihe Bücher, die einzelne Aspekte des Personalmarketings behandeln und diese durch zahlreiche Praxisbeispiele ergänzen. Das ist gut und hilfreich, aber von meinen Seminarteilnehmern weiss ich, dass es oft Schwierigkeiten gibt, diese Einzelaspekte und Beispiele mit den Herausforderungen im eigenen Unternehmen zu verbinden. Oft sind die Beispiele nicht übertragbar, weil die Zielgruppen unterschiedlich sind oder die Budgets nicht zur Verfügung stehen. Auch müssen die einzelnen Elemente wie Personalplanung, Employer Branding, Kommunikation oder Controlling jeweils entsprechend der Bedarfe des Unternehmens und der Zielgruppen entwickelt werden. Mit meinem Buch möchte ich Hilfestellung geben, den eigenen Weg zu finden und alle Elemente unternehmensspezifisch auszurichten. Daher versuche ich, das ganze Spektrum abzudecken.

Tim Verhoeven: Welcher Teil war für dich die größte Herausforderung?

Bernd Konschak: Ich glaube, das waren die Kapitel zum Thema Onlinemarketing und Social Media. In den Themen fühle ich mich zwar ganz wohl, aber es ist es fast unmöglich, mit dem Medium Buch hier Aktualität zu gewährleisten. Allein während ich an dem Buch gearbeitet habe, hat Facebook mehrfach die Anzeigenformate geändert, Xing und Kununu das Employer Branding Profil eingeführt und mit Whatchado, Feelgood at work, Careerdate und anderen sind neue interessante Onlineangebote auf den Markt gekommen. Hier musste ich die meisten Kompromisse machen und die Kanäle eher abstrakt behandeln,um nicht einen Status zu beschreiben, der nach der Veröffentlichung schon nicht mehr aktuell ist.

Tim Verhoeven: Wem würdest du dein Buch empfehlen und wem eher nicht?

Bernd Konschak: Das Buch wendet sich an alle, die in Ihrem Beruf mit der Herausforderung konfrontiert sind, neue Mitarbeiter für Ihr Unternehmen zu gewinnen. Ob diese sich nun erstmalig mit dem Thema beschäftigen, oder ob bestehende Personalgewinnungsaktivitäten überdacht werden sollen, das Buch soll helfen, sich einen Überblick zu verschaffen und einen eigenen Weg zu finden um die richtigen Mitarbeiter zu gewinnen. Dabei ist es im Wesentlichen für Einsteiger geschrieben oder für diejenigen Personalerkollegen, bei denen Personalmarketing nur eines von vielen Themen ist, und die einen schnellen Zugang zu den verschiedenen Themen wünschen, ohne viel Zeit für aufwändige Recherchen investieren zu müssen. Natürlich hoffe ich, dass auch die erfahrenen Kollegen den ein oder anderen nützlichen Hinweis für ihre Arbeit in meinem Buch finden.

Tim Verhoeven:  Da es in meinem Blog auch maßgeblich um das Thema Candidate Experience geht und du dazu einen eigenen Unterpunkt hast: Wie siehst du das Thema und was hast du darüber geschrieben?

Bernd Konschak: Du hast Recht, dem Thema Candidate Experience habe ich ein ganzes Kapitel gewidmet. Der Eindruck, den ein potenzieller Mitarbeiter von einem Arbeitgeber gewinnt, hängt nur zum Teil von den Kommunikationsaktivitäten des Personalmarketings ab. Mindestens genauso stark wie die kommunizierten Arbeitgebereigenschaften beeinflusst das Verhalten eines Unternehmens das Bild, das sich ein Kandidat von einem Unternehmen macht. Die Kernbotschaften des Employer Brandings sollten im Kontakt mit dem Unternehmen ebenso erlebbar sein, wie auch eine grundsätzlich von Wertschätzung geprägte Haltung gegenüber Interessenten und Bewerbern. In meinem Buch beschreibe ich die Stationen der Candidate Experience von der ersten Ansprache über die Informationsphase und den Bewerbungsprozess bis hin zum Onboarding der neuen Mitarbeiter und gebe Hinweise, wie bei jedem Kontakt mit dem Bewerber ein positives, authentisches Bewerbererlebnis geschaffen werden kann.

Tim Verhoeven:  Wie viel Aufwand steckt hinter so einem Buch?

Bernd Konschak: Das ist in Arbeitsstunden für mich sehr schwer zu beziffern, ich habe sie einfach nicht gezählt. Neben meiner Berufstätigkeit habe ich ca. acht Monate intensiv an dem Buch gearbeitet und im Laufe der Zeit festgestellt, dass dieses Projekt einen großen Teil meiner Freizeit dominiert hat.

Mein Resümee:

"Professionelles Personalmarketing" ist ein guter Praxishelfer für alle Personaler (oder angehenden Personaler), die sich mit dem Thema Personalmarketing beschäftigen möchten. Meiner Auffassung nach ist es besonders für diejenigen geeignet, die einen zeitgemäßen Überblick über die verschiedenen Themen innerhalb des Personalmarketings erlangen möchten. Ich würde mich sogar so weit aus dem Fenster lehnen und behaupten, dass man auf diesen Seiten mehr über Personalmarketing lernt, als auf manch einer Fachveranstaltung. Bernd schreibt stets sehr verständlich, so dass es selbst thematischen  (Quer-)Einsteigern leicht fallen sollte, dem Inhalt zu folgen.

Wer jetzt auch einmal das Buch von Bernd lesen möchte, kann hier eines von mehreren Exemplaren auf meiner Facebook-Fanpage gewinnen: GEWINNSPIEL

1 Kommentar:

  1. Oh das Buch schaut gut aus, werd ich mir wohl bestellen. Personalcontrolling wird ja immer mehr zum Trend der Unternehmen.

    AntwortenLöschen